RSS-Feed
10.02.2016_08:00 Uhr

Bestleister in NRW: Saertex

Sie kommen in der Luft- und Raumfahrt, bei Schiffen und Windkraftanlagen, sogar bei Sportgeräten zum Einsatz – gestreckte Fasern, die stabiler sind als Stahl und leichter als Aluminium. Die Firma Saertex stellt sie her. Wir durften das Unternehmen filmisch kurz portraitieren für die NRW-Wirtschaftsförderung. In der Reihe Bestleister NRW ist Saertex ein Beispiel für die unternehmerische Leistung in NRW.

Die Erfolgsgeschichte des Unternehmens beginnt 1982 im westfälischen Saerbeck: SAERTEX verknüpft Produktionserfahrung von textilen Flächen mit einer wegweisenden Idee – der Entwicklung und Herstellung von Industrietextilien aus Glasfaser, Carbon und Aramid. Abhängig von den eingesetzten Fasern, deren Flächengewicht, Winkelkombination und Ausrichtung, werden unterschiedliche mechanische Festigkeiten erzielt. So entstehenden Non Crimp Fabrics (NCF) für die Composite-Industrie: Extrem belastbare Bauteile für Flugzeuge, Brücken, Schiffe und Autos, die deutlich leichter sind als herkömmliche Materialien.Die innovativen Verbundwerkstoffe von SAERTEX spielen zum Beispiel in den Flügeln des größten Verkehrsflugzeugs der Welt – dem Airbus A380 – eine tragende Rolle.
Die Nachfrage wächst, auch dank der boomenden Windenergiebranche. Heute ist die SAERTEX-Gruppe ein Global Player: Das Unternehmen hat acht Niederlassungen in sieben Ländern auf vier Kontinenten., dDer Stammsitz im Münsterland ist nach wie vor Schaltzentrale des Unternehmens. Von hier aus treiben die innovativen SAERTEX-Produkte weltweit ganze Branchen an.

Mehr zur Standortmarketingkampagne „Germany at its best: Nordrhein-Westfalen“ finden Sie hier.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Dieses Weblog nutzt Gravatare. Besorgen Sie sich ganz einfach einen eigenen Gravatar.